Yeah 😉
Gestern in der Videothek bin ich ber den Film „Crank“ gestolpert.
Und ich muss sagen… Ein einfach geiler Film.

Chev (Jason Statham) wacht eines Tages mit dröhnenden Kopfschmerzen auf, sein Herz rast und er findet in seinem Wohnzimmer eine DVD mit der zweifelhaften Aufschrift: „Fuck You“. In dem kleinen Filmchen erklärt der Gangsterboss Ricky (Jose Pablo Cantillo) Chev, das er ihm im Schlaf ein tödliches Gift aus China injiziert hat. In einer Stunde wird das Herz des Auftragskillers stehen bleiben und er sein Leben aushauchen.
Ein einziger Gedanke formt sich in dem Kopf des hartgesottenen Killers: Rache… Rache an Ricky Verona. So pfl gt er sich einen blutigen Pfad durch Los Angeles auf der Suche nach seinem ehemaligen Auftragsgeber. Zusammen mit Doc Miles (Dwight Yoakam) kann Chev das Gift identifizieren und erfährt, das nur gro?e Dosen von Adrenalin zum weiterschlagen bewegt.
Dabei muss er sich nicht nur mit der gesamten Gangsterwelt von LA herumschlagen, auch seine etwas naive Freundin Eve (Amy Smart), die ihn bis jetzt f r einen spie?igen Programmierer gehalten hat, und der er jetzt möglichst Schonend seine wahre Identität verraten will, begleitet ihn auf seinem Weg zu seiner Rache.
Knallhart, temporeich und voller schwarzem Humor präsentiert sich Crank zum Zuseher.
Schon in Snatch oder The Transporter ist der Protagonist Jason Statham durch eine gelungene Mischung aus Humor und Kampfkunst zur Ikone geworden. So auch in Crank, wo Jason Statham zwar weniger im Kampf Mann gegen Mann auftreten darf, daf r berzeugen hier die oft irrwitzigen Szenen, in denen Chev chaotisch eine Notaufnahme berfällt, um an Epinephrin zu kommen oder sich Nasenspray am laufenden Band durch die Nase zieht um seinen Kreislauf hochzuhalten.
Die Idee des aus dem Nichts durchstartenden, dicht erzählten Plots ist zwar nicht neu, funktioniert aber gro?artig. Einmal in Bewegung gesetzt, lässt sich Chev nicht mehr bremsen. An sich eine simple Technik, sorgt sie jedoch f r gro?e Spannung und noch mehr Unterhaltung.
Der Zuseher muss sich allerdings auf diese, etwas eigenwilligen, Idee einlassen. Dann bietet Crank jedoch durch die Kombination des schrägen Humors und der gro?artigen Darstellern einen pfiffigen, rasanten und actionreichen Film, der auch Cineasten eine menge Spa? bieten kann.

Hier noch zwei kleine Trailer zu dem Film.

Viel Spa? damit…

Advertisements