Live von Javanoths Wohnzimmer, wo gerade der Songcontest Live im Fernsehen bertragen wird.

Und aus diesem Grund wird immer wieder mehr oder weniger Live die Meinung dazu im Blog abgegeben ;).

  • 1) Bosnien / Herzegowina: War eigentlich recht angenehm, auch wenn es diesen ‚Pop‘ Charakter hatte, den ich nicht mag. Pluspunkt auf jeden Fall, das in der Nationalsprache gesungen wurde.
  • 2) Spanien: *Grusel*
  • 3) Weß?russland: *nochmals Grusel* Wer hat dieses Ken Gesicht auf die Menschheit losgelassen.
  • 4)Irland: Oh Mann. Ich bin ein absoluter Fan von Irischer Folk Musik (The Young Dubliners, etc.) aber das war irgendwie nur noch peinlich. Ich weiß nicht, bis jetzt hat mich noch nichts wirklich beeindruckt.
  • 5) Finnland: Muss ich dazu was sagen? Ich find’s eigentlich nur ziemlich peinlich. Seit Lordi es geschafft hat, Metal in den Song Contest einzubringen, versucht sich nun offensichtlich jedes Land darin mit einer Mischung zwischen Kuschel Metal und Fantasy Metal. Und es klingt irgendwie absolut seicht und nichts aussagend.
  • 6) Mazedonien: Ich fühle mich gerade vollkommen in ein Kroatisches oder irgend ein anderes „ex“ Jugoslawisches Kaffe oder Pup versetzt. Dort schummert auch immer diese Art von schmachtender und gehauchter Musik von knapp bekleideten Mädels aus den Boxen. Im Urlaub nett anzuhören, wenn man 20 Rakis intus hat. So. Ne, nicht wirklich.
  • 7) Slowenien: Opern Sängerin? Ich muss gerade an die Nepretko denken, von der ich ein absoluter Antifan bin. Nett ausschauen tut sie ja. Ich mein die Slowenin, nicht die Nebretko. Aber Pop mit Oper kombinieren? Wieder ein Griff in ne Tasche fauler Eier. Ich kann mich, auch nach 7 Titeln noch nicht mit dem Song Contest anfreunden. Bzw. den jeweiligen Interpreten.
  • 8) Ungarn: Die ersten beiden Strophen haben mich gerade berzeugt. Blues, Gef hl, Leidenschaft, Stimme. Gefällt mir sehr gut. Kann etwas. Bis jetzt die ?berzeugendste Leistung. Nach Mundart formuliert: De bloast mi weag.
Advertisements