Ich hatte es nicht erwartet. Ich bin ehrlich gesagt etwas überrascht.

Im April starte ich mein persönliches Web 2.0 Experiment. Wie schnell kann man hier sein Blog aufbauen, Kontakte knüpfen, gemeinsame Ressourcen nutzen, etc.

Und ich bin ehrlich gesagt überrascht. Ich habe nicht erwartet, das es so laufen würde.

Von dem Zeitpunkt an, wo ich damit begonnen habe, mich in die Funktionsweisen von Blogs einzulesen über den Punkt hinweg, wo ich mich durch diverseste Blogs geklickt habe bis zum heutigen Zeitpunkt, wo ich hoffnungslos Blog süchtig bin hat sich so einiges getan.

Ich habe viele neue Menschen kennen gelernt (inwieweit man hier von kennen lernen sprechen kann, weiß ich nicht), vielleicht sollte ich besser sagen, neue Bekanntschaften gesammelt, ich habe hier unzählige Augenblicke verbracht, darüber nachgedacht, was könnte man wie und wann posten, was macht Sinn, wie kann ich mein Angebot verbessern. Ich habe so manchen Menschen getroffen und eine schöne Zeit verbracht, ich habe einige Erfahrungen sammeln können, meinen Horizont durch die unterschiedlichsten Gedanken erweitern können.

Für mich ist das Experiment Web 2.0 ein voller Erfolg. Ich nutze nun einige Dienste mehr (Flickr, Last.FM, Picasa, etc.) (gut, vermutlich würde ich sie sonst nicht nutzen, da es sich da großteils in meinen Augen um jene Sozialen Dienste handelt, welche Web 2.0 ausmachen), die eigentlich alle in irgend einer Form mit meinem Blog verbunden sind.

Zusätzlich schwebt mir ein neues Projekt vor, das ich schon in den Grundzügen geplant habe, und hoffendlich in der nächsten Zeit eine Entwicklungsstufe weiterbringe. Man merkt es hier recht schnell… Wenn mich ein Thema fasziniert, beginne ich relativ viele Ressourcen in das ganze zu investieren. Warum? Na, weils mir Spaß macht. Schon immer.

Darum möchte ich an dieser Stelle auch einigen Personen danken, die für mich zu diesem Experiment einiges beigetragen haben:

Danke für dieses oder jenes. Bewusst oder unbewusst 😉

PS: Das Experiment ist hiermit nicht zu Ende, sondern geht nun erst richtig los. Yeah.

Nachtrag: Tsss… natürlich auch ein Danke oder ein Hallo oder ein Grias eich an alle anderen Blog Leser und Schreiber 😉

Advertisements