… es regnet leicht und es ist angenehm kühl. Mal endlich wieder ein Tag wo nich die Hitze nicht den ganzen Tag runter haut. Die Wolken hängen tief, berühren fast die weit entfernte Skyline der VIC, die gelben Masten der vielen Baukrans krallen sich wie Klauen in die dunklen Wolkenbäuche, die Geräusche der Straße sind gedämpft um vom Flüstern des fallenden Regens begleitet.

Ich habe gerade endlich die Muse gefunden mein Outlook von 3000 ungelesenen Mails zu befreien und neue Filterregeln zu erstellen und die Ordnerstruktur anzupassen. Dazu läuft Musik im Hintergrund (Chill Out), die Bilder des tonlosen Fernsehers werfen flackernde Schatten an die Wände, immer wieder von den Flammen zweier Kerzen durchbrochen. Es ist gerade sehr besinnlich und ruhig, die Gedanken schweifen frei umher.

Das sind die Momente, wo ich am besten Denken kann, Probleme angehen und zu entknüpfen beginnen kann.

Feuer

Advertisements