Keine Ahnung, wie ich nun auf dieses Thema gekommen bin… Wohl liegt es daran, das ich gestern mal wieder in der Badewanne lag und darüber nachsinnierte, warum ich eigentlich so viel da drin herum liege.

Ich bin wohl einer jener Kerle, die nicht genug Wasser abbekommen können. Ich liebe es in der Badewanne zu liegen, das Wasser fließen zu hören. Am besten mit viel Dampf und aufgedrehter Dusche, so das es nur so rauscht. Am besten noch mit einem guten, spannenden Buch. Da kann ich so richtig angenehm entspannen.

Ich springe jetzt mal über meinen atheistischen Schatten und behaupte kühn, das es sich um die Einwirkungen meinen Sternkreiszeichens, nämlich dem des Fisches, handelt.

Dieses Gefühl der Schwerelosigkeit im warmen Wasser, das Prasseln des Dusche auf der Haut… am Besten ist es in einem Wirlpool, wo durch verschiedene Düsen Sprudel erzeugt wird. Einfach diese Bewegung, sanft und doch kräftig. All das finde ich dermaßen Entspannend… zugleich auch faszinierend Anregend. Geistig, Körperlich, Seelisch…

Wie geht es euch damit? Wasser an sich? Faszinierend oder nur Mittel zum Zweck um Sauber zu werden? Genüssliches Entspannungsmedium oder lästige Pflicht?

Advertisements