Heute beginne ich mit der Planung meines Sommerurlaubs 2010.
Eine Bikerundfahrt rund um und in Österreich :).

Nachdem ich gestern eine „In Etwa“ Route erstellt und ein bisschen verfeinert habe, möchte ich diese an dieser Stelle kurz vorstellen.
Wie gesagt, dabei handelt es sich im ersten Schritt rein um einen Anhaltspunkt für mich selbst, um die Route im Laufe der nächsten Monaten herauszuarbeiten.

Hier ein paar Eckdaten zu dem der angedachten Tour:

  1. Start aus Wien in Richtung Steiermark (Graz)
  2. Von Graz aus weiter Richtung Kärnten (Villach)
  3. Von Villach aus nach Slovenien (Jesenice)
  4. Danach in Richtung Triglav Nationalpark (Krankjska Gora, Bovec)
  5. Von Bovec aus Richtung Osttirol (Lienz)
  6. Hier überlege ich noch, was an diesem Punkt kommt. Der Nationalpark Hohe Tauern würde mich sehr interessieren.
  7. Weiter geht die Strecke in Richtung Südtirol / Italien. Streckenführung durch die Dolomiten Richtung Bozen
  8. Von Bozen weiter in Richtung Tirano an der Schweizer Grenze
  9. Das Berninatal folgend über den Berninapass in der Schweiz Richtung Graubünden (Chur)
  10. Von Chur geht es in der Schweiz weiter Richtung Vaduz
  11. Von Vaduz Richtung Tirol (Innsbruck)
  12. Von Innsbruck geht es dann weiter Richtung Salzburg und Oberösterreich
  13. Und Schlussendlich sollte ich am Ende wieder Wien erreichen

Hochgerechnet ca. 1800 Kilometer die mich erwarten würden. Vermutlich mehr 🙂

Nachdem die Route für das erste mit Google Earth erstellt wurde, sind von der Streckenführung vermutlich auch nur Autobahnen und größere Bundesstraßen eingeplant.

Geschätzte Dauer: 2 – 3 Wochen bei Durchschnittlich 100 – 120 Kilometer am Tag mit ein paar Tagen Regeneration irgendwo.

Ich freu mich gerade wie ein kleines Kind darauf, die Planung fortzuführen. Was folgt denn als nächstes?
Vermutlich werde ich versuchen eine genaue Route heraus zu tüfteln. Was wohl am meisten Arbeit sein wird. Strecken zu finden, die schon relativ direkt führen, aber nicht SO gefährlich befahren sind, wie manch eine Bundesstraße in Österreich. Schöne Pässe zu finden, Streckenplanung hinzuzufügen (also, welche Tagesetappen von wo bis wo zu erwarten sind). Campingplätze herausfinden, ggfs. auch Schutzhütten in den entlegeneren Gebieten und Bergen.

Bis jetzt ist noch alles offen, aber so in etwa könnte meine Radtour 2010 aussehen. 13 Jahre nach meiner letzten großen Tour :).

Die Motivation ist groß.

Advertisements